Teruyuki Okazaki

Teruyuki Okazaki (冈 崎 照 幸, geboren am 22. Juni 1931), besitzt den 10.Dan im Shotokan Karate. Er ist der Gründer, Vorsitzender und Chefausbilder der Internationalen Shotokan Karate Federation (ISKF). Zusammen mit Gichin Funakoshi und Masatoshi Nakayama, half er der Japan Karate Association ein Instruktoren-Ausbildungsprogramm zu kreieren.

 

Frühe Jahre

 

Okazaki wurde in Fukuoka Japan geboren. Als junger Mann, wuchs er auf indem er Judo, Kendo und Aikido studierte. Im Jahre 1948, im Alter von sechzehn Jahren, trat er der Takushoku University bei. Hier begann Okazaki sein Karate-Training. Teruyuki Okazaki studierte hauptsächlich unter Gichin Funakoshi (Gründer des Shotokan-Karate) sowie Masatoshi Nakayama. Als er im Jahr 1953 die Studienzeit beendete, wurde Okazaki sofort Trainer des Takushoku-Team. Im selben Jahr wurde beschlossen, dass Okazaki als "Testfall" für das noch in Planung stehende JKA Instruktoren Trainingsprogramm ausgewählt wurde. Im Jahr 1955 wurde er zum Leiter dieses Programms und wurde somit einer der Hauptpersonen des Shotokan. Takayuki Mikami, Eiji Takaura und Hirokazu Kanazawa gehörten zu den ersten Absolventen dieses Programms.

 

Ankunft in Nordamerika

 

Als Teil der Bemühungen von Nakayama, die Praxis des Shotokan Karate international zu verbreiten, kam Okazaki 1961 in die Vereinigten Staaten. Geplant war anfangs ein Aufenthalt von nur 6 Monate.

Seit der Eröffnung des Dojo in Philadelphia hat er sich jedoch dauerhaft dort niedrgelassen. 1977 gründete Okazaki die Internationale Shotokan Karate Federation.

 

Unabhängigkeit des ISKF

 

Im April 2007 schlug Okazaki als Chefinstruktor der ISKF vor, von der JKA auszutreten und die Beziehungen von der JKA mit dem ISKF zu beenden. Somit bildete er einen externen unabhängigen Verband. Dieser Antrag wurde von 25 Länder unterstützt die sich daraufhin von der JKA trennten. Zu diesem Vorschlag kam Okazaki weil er der Meinung war, dass die JKA den Lehren von Meister Gichin Funakoshi nicht angemessen folgten.

 

Am folgenden Canadian National ISKF Championship in Toronto 2007 verlieh der ISKF-Fachausschuss Okazaki den 10. Dan. Er wurde somit der ranghöchste Karatemeister im ISKF. Yutaka Yaguchi wurde auch in den Rang eines 9.Dan befördert und ist nun stellvertretender Vorsitzender und stellvertretender Chefausbilder der ISKF und Vorsitzender des Technischen Ausschusses der ISKF.

 

Berufsleben

 

Obwohl Okazaki den Grossteil seines erwachsenen Lebens damit verbracht hat, Shotokan in Nordamerika zu fördern, ist er auch Professor in der Philadelphia Temple University. Er ist auch Dozent an der University of Pennsylvania, der Drexel University, West Chester University und Thomas Jefferson University.